Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ gestartet – Zukunftsstarke Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen gesucht

Ob traditionsreicher Großkonzern, familiengeführter Handwerksbetrieb oder aufstrebendes Startup – ab sofort können sich innovative Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen für den Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ unter www.nrw-wirtschaft-im-wandel.de bewerben. Gesucht werden engagierte Unternehmen, die Herausforderungen wie Digitalisierung oder Globalisierung mit neuen Lösungen begegnen und den wirtschaftlichen Transformationsprozess in NRW aktiv mitgestalten. Der Wettbewerb, der bereits zum fünften Mal stattfindet, wird von „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Rheinischen Post und dem General-Anzeiger Bonn unter Schirmherrschaft des Wirtschaftsministeriums Nordrhein-Westfalens durchgeführt.

Die Auszeichnung wird in drei Kategorien ausgelobt: Konzerne und Mittelständler, Handwerk und kleine Unternehmen sowie Startups.

Eine hochkarätige Expertenjury mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft wählt unter allen Einreichungen neun Preisträger aus, die beispielhaft die Innovationskraft des Standorts NRW sichtbar machen. Zusätzlich wird der Sonderpreis „NRW-Wandler“ vergeben, der eine herausragende Persönlichkeit aus Nordrhein-Westfalen würdigt, die sich durch ihr besonderes unternehmerisches und soziales Wirken auszeichnet. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Herbst 2022 geehrt.

Über den Wettbewerb

Wo einst rauchende Schlote und graue Zechensiedlungen das Bild der wirtschaftlichen Kernregion Deutschlands dominierten, entwickelt sich seit Jahrzehnten ein moderner und vielfältig aufgestellter Wirtschaftsstandort. Dabei fordert und fördert der andauernde Strukturwandel von Unternehmen aller Branchen kreative Unternehmensstrategien, den Einsatz neuer Technologien und die dynamische Anpassung von Produktionsbedingungen. Diese Kreativität wird durch den Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ transparent und soll zur Nachahmung anregen. Partner des Wettbewerbs sind die Deutsche Bank, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), die Organisationsberatung Kienbaum, die Zurich Versicherung sowie der Energiekonzern RWE.

Bildquellen