Swapfiets Fahrrad-Abo ab sofort in Köln erhältlich

Der Fahrrad-Abo-Anbieter Swapfiets eröffnet morgen am 12. Juni 2019, einen neuen Store am Hohenstaufenring 78 in 50674 Köln. Kunden des Start-ups mit niederländischen Wurzeln erhalten für einen monatlichen Festpreis ihr eigenes Fahrrad – persönlicher Reparatur-Service inklusive. Auch im Falle eines Diebstahls erhalten die Nutzer dank integrierter Versicherung unkompliziert und günstig Ersatz.

Seit 2018 bietet Swapfiets seinen Service in diversen deutschen Städten. Ab morgen kommen auch Fahrradbegeisterte in Köln günstig an ihr eigenes Qualitätsrad aus Holland. Für nur 17,50 Euro (Studenten 15,00 Euro) pro Monat im ersten Jahr liefert das Start-up das persönliche Swapfiets frei Haus. Das Konzept von Swapfiets kommt in Zeiten von Feinstaubbelastung und wachsender urbaner Mobilität sehr gut an, denn das monatlich kündbare Abo enthält einen persönlichen Reparatur-Service. Innerhalb von 24 Stunden kommt der Fahrradmonteur zum vereinbarten Termin und Treffpunkt und repariert das Swapfiets innerhalb von 10 Minuten oder tauscht es gegen ein neues aus. Daher der Name Swapfiets – „swap“ (das englische Wort für ‚Austauschen‘) und „fiets“ (niederländisch für ‚Fahrrad‘). Damit positioniert sich Swapfiets als langfristiges Fahrrad-Abo-Modell deutlich gegenüber den herkömmlichen und eher kurzzeitigen Leihrad-Konzepten.

Über 100.000 Kunden

Swapfiets ist das erste Unternehmen weltweit, das „Bicycle as a Service“ anbietet. Mit mehr als 100.000 Kunden im März 2019 ist das Unternehmen über die niederländischen Landesgrenzen hinweg ein Erfolgsmodell. Auch hierzulande kommt Swapfiets gut an. Markus Wilski, Regionalmanager von Swapfiets in Köln, sagt: „Köln hat mit seinen vielen Studenten für uns unglaublich viel Potential. Unser monatlich kündbares Abo ist aber nicht nur für Studenten interessant, sondern tatsächlich für alle, die gerne mit einem eigenen Fahrrad fahren wollen, aber gleichzeitig einen einzigartigen Reparaturservice schätzen.“ André Illmer, Country Manager von Swapfiets in Deutschland, sieht keine Konkurrenz zu bestehenden Mieträder-Konzepten: „Wir richten uns an die Menschen, die öfter Fahrrad fahren und sich nicht von Minutenpreisen hetzen lassen wollen. Mit unserem Konzept wollen wir dafür sorgen, dass sich mehr Menschen fürs tägliche Fahrradfahren begeistern lassen.“

Service im Ladengeschäft

Offiziell startet Swapfiets in Köln am Mittwoch, den 12. April 2019 um 18:00 Uhr mit der Eröffnung des Geschäfts am Hohenstaufenring 78, das im minimalistischen doch freundlichen Swapfiets-Stil eingerichtet wurde. Nachbarn, Unternehmen der Region, Vertreter der Stadt und alle die Swapfiets kennenlernen wollen sind herzlich zur Eröffnung eingeladen.

Die Öffnungszeiten sind dann immer Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 20 Uhr und Samstag von 12 Uhr bis 18 Uhr. Bei einem Kaffee können sich interessierte Kunden über das Angebot informieren und nach kurzer Anmeldung und Einstellung direkt ihr Fahrrad mitnehmen. Alle Leistungen von Swapfiets sind auch im Internet unter www.swapfiets.de verfügbar.

(ots)

Bildquellen

  • Swapfiets – 09: Swapfiets