Professionelle Wirtschaftsberatung oder Auswanderung für 1000 Euro?

Immer häufiger sieht man im Internet vollmundige Versprechen von Firmen und Beratern, die Steuerlast ihrer Kunden zu minimieren, im Ausland zu gründen oder das Vermögen neu zu strukturieren. Diesen Service bieten sie dann um weniger hunderte Euro an. Die Frage, wie seriös das Ganze ist, bleibt natürlich an dieser Stelle offen.

An welchen Parametern man erkennen kann, ob es sich um tatsächlich seriöse Angebote handelt, wird in diesem Artikel beleuchtet.

Der Preis ist ein wichtiger Faktor

Es sollte jedem Kunden klar sein, dass der Preis alleine noch sehr wenig über die Qualität des Service aussagt. Ein scheinbar hoher Preis ist ebenfalls keine Garantie dafür, dass man das beste Service und die beste Leistung für sein Geld bekommt. Ein scheinbar niedriger Preis ist auch nicht automatisch ein Hinweis auf ein schlechtes Service. Wenn beide Werte jedoch enorm vom Branchenschnitt abweichen, sollte man hellhörig werden und etwas genauer hinsehen. Man sollte sich vor allem bewusst machen, was die Bestandteile einer professionellen Wirtschaftsberatung überhaupt sind und ob diese kostentechnisch, mit wenigen hundert Euro, überhaupt dargestellt werden können vom Anbieter.

Eines vorweg: Wirtschaftsberatung ist prinzipiell ein Sektor, der einen hohen Beratungs-, Service- und Kommunikationsaufwand bedeutet.

Steueroptimierung und Auswanderung

Aus der täglichen Praxis ist klar, dass für viele Kunden auch Auswanderung ein spannendes Thema ist. Hier ist natürlich jeder Fall gesondert zu betrachten. Kein Kunde gleicht dem anderen. Wenn nun sehr günstige Angebote unter die Lupe genommen werden, darf die Frage erlaubt sein, wie individuell die Umsetzung eigentlich aussehen kann.

Eine Auswanderung und damit verbunden, eine international ausgelegte Steueroptimierung, ist kein Prozess, den man mal eben so nebenher erledigt. Außerdem gibt es keine Standardlösungen, die auf alle Kunden umgelegt werden könnten. Verschiedene Länder, unterschiedliche Kulturen, hunderte Steuersysteme und Besonderheiten verhindern solch ein Vorgehen.

Darüber hinaus scheint es geradezu fahrlässig, an den falschen Ecken und Enden zu sparen, da auf die individuellen Bedingungen jedes Landes und jedes Steuersystems Rücksicht genommen werden muss. Die legale Umsetzung des eigenen Vorhabens hat dabei oberste Priorität. Wird dieser Legalität nicht ausreichend Rechnung getragen, kann dies zu massiven Problemen und enormen Zusatzkosten führen. Hier gilt es, höchste Aufmerksamkeit an den Tag zu legen.

Verschiedene Wege führen zu unterschiedlichen Zielen

Die tägliche Praxis in der Wirtschaftsberatung zeigt, dass für die Entscheidungsfindung der Klienten ein enormer Fundus an Informationen von Beraterseite zur Verfügung gestellt werden muss. Die Wirtschaftsberatung muss die eigene Expertise dazu nutzen, um den Klienten bei der für ihn richtigen Entscheidung maßgeblich zu unterstützen. Wenn ihm nun entscheidende Details vorenthalten werden – bewusst oder unbewusst – dann wird sich dies negativ auf die Qualität der Entscheidung auswirken. Wie leicht zu erkennen ist, ist der Beratungs- und Kommunikationsaufwand alleine an dieser Stelle enorm.

Wenn Auswanderung ein Thema sein sollte, müssen sich Klienten mit folgenden, fundamentalen Fragen auseinandersetzen:

  • Ist Auswanderung ein Thema?
  • Welche Länder/Kulturen kommen dafür in Frage?
  • Soll Business und Privatleben ins Ausland transferiert werden?
  • Welche Vorteile bietet Steuersystem X? Welche Nachteile hat es?

Diese Fragen lassen sich auf gar keinen Fall mit einem Reiseführer oder einer Checkliste abarbeiten. Besonders die Darstellung von Vor- und Nachteilen zeigt, ob die Wirtschaftsberatung seriös ist oder nicht, denn überall, wo es Vorteile gibt, gibt es Besonderheiten und Nachteile, denen man ebenfalls Beachtung schenken muss.

Erfahrung kostet Zeit und ist beinahe unbezahlbar

Jedes Steuersystem, jedes Land, jede Kultur und jeder behördliche Weg funktioniert auf unterschiedliche Art und Weise. Was in Europa logisch und sinnvoll klingt, kann in den Arabischen Emiraten wieder ganz anders sein.

Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist dabei besonders wichtig. Nicht alles, was in der Theorie gut klingt, kann auch dementsprechend in die Praxis überführt werden. Deshalb ist, besonders bei einem Auswanderungsvorhaben, darauf zu achten, Experten vor Ort an die Hand zu bekommen, die einen in der Praxis unterstützen. Diese Experten müssen für ihre Expertise auch bezahlt werden. Ob diese Begleitung vor Ort stattfindet, eignet sich als sehr guter Parameter, um die Seriosität des Angebotes einzuschätzen.

Kleinigkeiten, die Nerven kosten können

Auch die verschiedenen Bürokratiesysteme dieser Welt bieten reichlich Fallstricke, die man tunlichst bei einer Auswanderung umgehen sollte. Kleinigkeiten, wie das Fehlen eines Stempels kann dazu führen, dass sich die Auswanderung um Wochen oder Monate verzögert. Auswanderer in Hongkong mussten schon miterleben, dass lediglich Bankauszüge in englischer und eben nicht in deutscher Sprache notwendig sind, um im Bürokratieprozess vorwärtszukommen. Andere Auswanderer mussten schmerzlich feststellen, dass ein Führungszeugnis maximal 6 Wochen alt sein darf, wenn man in Hongkong mit Behörden zu tun hat. Dies ist besonders ärgerlich, wenn man dieses Dokument nur in Deutschland ausgestellt bekommt. Solche Fallstricke können dafür sorgen, dass der persönliche Zeitplan enorm durcheinandergewirbelt wird und im schlimmsten Falle sogar ganz ins Stocken gerät.

Seriöse Anbieter wissen dies und machen ihre Kunden darauf aufmerksam. Es muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass Wirtschaftsberatung Zeit und Expertise benötigt, um den individuellen Bedürfnissen, Zielen und Wünschen der Klienten gerecht zu werden. Die professionelle Umsetzung der Vorhaben ist nicht mit wenigen hundert Euro realisierbar, zumindest dann nicht, wenn es um individuelle und maßgeschneiderte Konzepte der Wirtschaftsoptimierung oder der Auswanderung geht.

Marc Schippke ist CEO und Geschäftsführer der Schippke Wirtschaftsberatung AG. Zusammen mit einem ausgewiesenen Expertenpool sorgt er dafür, dass seine Mandanten ihre Steuern optimieren, sich internationalisieren und gemeinwohlorientiert wirtschaften.

Bildquellen

  • Marc Schippke: Marc Schippke