NRW-Ministerin: Schul-Sozialindex ist Mitte 2020 fertig

Ein Sozialindex für Schulen in Nordrhein-Westfalen nimmt konkrete Formen an. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) kündigte an, dass die Einteilung der Schulen nach sozialen Kriterien nach aktuellem Projektstand Mitte dieses Jahres abgeschlossen sei. Das geht aus einer Kleinen Anfrage der Grünen-Fraktion im Landtag hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montag) vorab vorliegt. Ziel des neuen schulscharfen Sozialindexes ist es, dass Schulen in sozial benachteiligten Vierteln mehr Geld und Lehrer erhalten. Die Schulministerin hatte das Landesinstitut für Schule (QUA-LiS) mit der Entwicklung des Schulsozialindexes für Grundschulen und die Sekundarstufe II beauftragt. Wenn das Ergebnis vorliege, werde die Landesregierung prüfen, ob und in welchem Umfang dieser künftig eingesetzt werden könne, hieß es weiter.

(ots)

Bildquellen