Kölner Kultur contra Corona: neue Podcast-Folge „congstar FAIRsprochen“

Wie überwinden Veranstalter und Kulturschaffende in Zeiten von Corona die aktuellen Herausforderungen? Wie arbeiten sie zusammen? Und welche Chancen bietet die Krise sogar? In der zweiten Podcast-Folge „FAIRsprochen“ des Kölner Mobilfunkanbieters congstar diskutiert Moderatorin Bianca Hauda diese Fragen am Beispiel der Kölner Kulturlandschaft. Um die aktuelle Situation aus Veranstalter- und Künstlersicht betrachten zu können, hat sie Tim Jaspert, Mitbetreiber der Livestreaming-Plattform dringeblieben.de und Jonas Schubert, Mitglied der Band OK KID, zu Gast.

Die neue Folge ist ab sofort in allen bekannten Podcast-Portalen sowie im congstar Newsroom abrufbar. congstar lädt zu „FAIRsprochen“ regelmäßig Menschen ein, die den digitalen und mobilen Lifestyle prägen. Neben den Podcast-Folgen wird es auch Webcasts und – sobald dies wieder möglich ist – Live-Events geben. Dabei geht es stets auch um das Thema „Fairness“.

Kölner Kulturszene erhält digitalen Support

Wie wichtig eine gute digitale Infrastruktur ist, erweist sich derzeit für Veranstalter und Künstler in besonderem Maße. Denn wo der Ausfall von Veranstaltungen mit Gästen existenzbedrohend ist, kann das Internet zumindest ein gewisser Ausgleich sein. Das haben auch die Macher der Plattformen rausgegangen.de und ASK HELMUT erkannt. Um einem zu großen Schaden der Kölner Kulturlandschaft entgegenzuwirken, haben sie mit der Livestreaming-Plattform dringeblieben.de schnell auf die Coronakrise reagiert. Während ASK HELMUT und Rausgegangen ihren Usern ansonsten die besten Ausgeh-Tipps in Köln und anderen Städten geben, haben Kulturschaffende auf dringeblieben.de die Möglichkeit, ihr Angebot nun digital per Livestream zu präsentieren. Die Zuschauer können sich zudem im Chat mit den Künstlern austauschen und diese sowie die Veranstaltungslocations und die Plattform selbst mit Supporttickets unterstützen. Auch congstar fördert die Initiative und tritt jeden Sonntag als Tagessponsor auf. Mit-Initiator Tim Jaspert berichtet im Gespräch mit Bianca Hauda unter anderem, wie das Programm aufgenommen wird, wie man mit technischen Herausforderungen umgeht und welche Möglichkeiten es für die Plattform gibt, wenn die Coronakrise überstanden ist.

Was lernen Künstler aus der Krise?

Um die Situation auch aus Künstler-Perspektive beleuchten zu können, hat congstar für die aktuelle „FAIRsprochen“-Folge zudem Jonas Schubert, MC & Sänger der Band OK KID, eingeladen. Die inzwischen in Köln beheimateten Musiker spiegeln in ihren Stücken die Alltagserfahrungen junger Menschen wider und positionieren sich in ihrer Haltung klar gegen Homophobie, Sexismus und Rassismus. Im Podcast erzählt Jonas Schubert von den Herausforderungen der Band in Zeiten von Corona. Unter anderem gibt er einen Einblick, wie die Band ihre Fans derzeit erreicht und wie es sich anfühlt, nur noch vor der Kamera zu performen. Passend zum Titel verraten die beiden Interviewpartner im Gespräch aber auch etwas zu ihrer persönlichen Haltung zum Thema Fairness – und wem sie ihren ganz persönlichen Fairness Award verleihen würden.

Die zweite Folge von „congstar FAIRsprochen“ gibt es ab heute bei allen bekannten Podcast-Portalen und im congstar Newsroom. Dort ist auch die erste Folge zu finden, in der Bianca Hauda den Säbelfecht-Europameister Max Hartung zu Gast hat. Unter www.congstar.de gibt es alle weiteren Informationen zu congstar.

Bildquellen

  • congstar Fairsprochen: congstar GmbH