Das UnternehmerInnenleben ist nicht immer schön

Vanessa Weber veröffentlicht ihr Buch
Vanessa Weber veröffentlicht ihr Buch "#malehrlich"

Die Unternehmerin Vanessa Weber stellt ihr erstes Sachbuch vor. Es besteht aus 52 kurzen Episoden, in denen sie wahre Geschichten und Erlebnisse aus ihrem Unternehmerleben erzählt: schöne, innovative, motivierende, aber auch solche von Existenzängsten, Schicksalsschlägen und Tagen der Verzweiflung. Sie zeigt sich schonungslos ehrlich, als Mensch und Chefin, die gleichermaßen Freude und Leid in ihrer Führungsaufgabe erlebt und zusammen mit ihrem Team durch dick und dünn geht, oder manchmal besser gesagt, gehen muss. Das Buch ist eine ehrliche Innenschau, die die ganze Bandbreite einer jungen, weiblichen Führungskraft zeigt: von der Erfüllung, einen kleinen Werkzeughandel zum regionalen Marktführer mit bundesweit einzigartigen Renommee zu machen, über die Chancen, sich für die Gesellschaft und die Umwelt zu engagieren und damit deutlich mehr als andere bewirken zu können, bis an die Grenzen der persönlichen emotionalen, physischen und wirtschaftlichen Belastbarkeit. „#malehrlich – 52 ungeschminkte Wahrheiten einer Unternehmerin“ ist ab sofort im Handel erhältlich.

„Mit diesem Buch wollte ich mit dem Klischee des unerschütterlichen, draufgängerischen und immer erfolgreichen Unternehmers genauso aufräumen wie mit dem Vorurteil, Unternehmer seien alle nur Bonzen im dicken Benz, die sich nicht um die Gemeinschaft scheren“, erklärt Vanessa Weber. Bislang hat sich Vanessa Weber als Bloggerin und Autorin von Fachbeiträgen einen Namen gemacht, hat auch hier immer ungeschönt Episoden aus dem Alltag geteilt, die die täglichen Probleme beschreiben, vor denen man als Unternehmerin steht, wenn Bürokratie, Verwaltung, der Markt oder das Schicksal zuschlagen. Als Buch ergibt sich hieraus ein umfassendes Bild. Es beinhaltet die Themen Werte, Marketing, soziales Engagement, Führung, Motivation und Verantwortung und zeigt auf allen Ebenen die emotionale Verbindung des eigenen Schaffens an der Spitze eines Unternehmens mit der eigenen Persönlichkeit. „Wir sind alle nur Menschen. Wir sind limitiert und stoßen an Grenzen. Und dennoch kann ich mir nichts Schöneres vorstellen, als Unternehmerin zu sein. Es ist trotz allem eine Erfüllung, auch und gerade, weil ich viel bewegen und andere mitreißen kann“, so die Autorin.

Vanessa Weber gilt vielen als die Stimme des Mittelstands. Bereits im Alter von 22 Jahren stand sie vor der großen Aufgabe, das elterliche Unternehmen als Nachfolgerin in der vierten Generation zu übernehmen. Sie hat es in den Jahren danach geschafft, den Umsatz mehr als zu verfünffachen und den unternehmerischen Erfolg der Firma grundlegend neu zu gestalten. Sie ist Gründerin der Vanessa Weber Stiftung für Bildung und Nachhaltigkeit, Investorin, Aktivistin der Klimaschutzbewegung sowie engagiert in namhaften Gremien der deutschen und europäischen Wirtschaft. 2019 wurde sie vom Bundeswirtschaftsministerium als „Vorbildunternehmerin“ geehrt. Sie ist unter anderem „Mittelstandsheldin“, Mitglied im European Board des DIHK, des Verbandes der Familienunternehmer und der Ethik Society.

„Mir ist wichtig, mein Wissen und meine Erfahrungen zu teilen und andere Menschen zu motivieren, sich selbst etwas aufzubauen. Ich werbe für mehr Unternehmertum, aber auch dafür, sich gesellschaftlich einzubringen, etwas für die Gemeinschaft zu tun“, so Weber. So möchte sie auch ihr Buch verstanden wissen: „Es ist nicht jeden Tag schön, Unternehmer zu sein, aber es ist jeden Tag Dein Job, Deiner Verantwortung gerecht zu werden.“

„#malehrlich – 52 ungeschminkte Wahrheiten einer Unternehmerin“ ist im Best Practice Verlag als Taschenbuch erschienen, hat 224 Seiten und kostet 24,90 Euro. Es ist im Buchhandel erhältlich.

Mehr zu Vanessa Weber gibt es unter www.vanessa-weber.de und unter www.werkzeugweber.de.