Ausgezeichnet: DEUTZ gehört zu Deutschlands TOP-Innovatoren

Leslie Isabelle Iltgen, Senior Vice President Communications & Investor Relations (l.), und Fabio Fischer, Marketing Referent (r.), nehmen stellvertretend für die DEUTZ AG die TOP-100-Auszeichnung von Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar entgegen

Die DEUTZ AG hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs TOP 100 den Sprung unter die Besten geschafft. DEUTZ wurde deshalb am 28. Juni von dem Mentor des Wettbewerbs – Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar – sowie dem wissenschaftlichen Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke, Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien, in der Frankfurter Jahrhunderthalle ausgezeichnet. Anhand einer wissenschaftlichen Systematik bewertet TOP 100 das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen. In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte DEUTZ besonders mit seinem Innovationserfolg und in der Kategorie „Innovative Prozesse und Organisation“.

Mit einem eigenen Innovation Center auf 380 Quadratmetern Fläche, ausgestattet mit modernster Technik, hat die DEUTZ AG ein Umfeld geschaffen, wo Mitarbeiter mit neuen agilen Methoden an innovativen Konzepten fachbereichsübergreifend arbeiten.

„Um schnell neue Elektro- und Hybridantriebe zu konzipieren, setzen wir bei DEUTZ auf die agile Scrum-Methode, bei der in kurzen Projektzyklen, den sogenannten Sprints, einzelne Projektabschnitte effizient abgearbeitet werden. So gelang es unseren Ingenieuren, erste Elektro-Antriebs-Prototypen in einer Rekordzeit von nur sechs Monaten zu entwickeln“, erklärt DEUTZ Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Hiller.

Ein Bestandteil der innovativen Digitalisierungsstrategie ist die kostenlose DEUTZ Connect App, die eine mobile Motordiagnose per Smartphone oder Tablet ermöglicht. Dabei werden alle relevanten Motordaten in Echtzeit ausgelesen, ausgewertet und auf Wunsch direkt an Servicepartner übermittelt. Großkunden können die Motoren ihrer Traktoren oder Baumaschinen übersichtlich in der App verwalten.

Über TOP 100: der Wettbewerb

Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin, impulse und W&V den Unternehmensvergleich.

Weitere Informationen finden Sie auf www.top100.de.

Bildquellen

  • Top_100_Award: DEUTZ AG